Fußball gegen Rassismus 2011

Fußball gegen Rassismus 2011

Jugendliche mit/ohne Migrationshintergrund aus Dessau-Roßlau und Halle bildeten sieben Mannschaften und kämpften im Modus  „Jeder gegen Jeden“  um die ersten Plätze.

Das Turnier wurde mit Hilfe des Projekts „SEMInar_Pro – Selbstbewusst und kompetent gegen Antisemitismus und Rassismus“ im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN sowie mit Unterstützung des Programms „Integration durch Sport“ im LSB Sachsen-Anhalt realisiert.

Ein besonderer Dank gilt den Verantwortlichen des Sportzentrums Friederikenplatz in Dessau-Roßlau.