Tag der Erinnerung 2021

An acht verschiedenen Tatorten rechter Morde in Sachsen-Anhalt wurde am heutigen Tag der Erinnerung gedacht. Am Morgen gedachten, organisiert vom Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt, dem Bündnis gegen Rechts Magdeburg und Miteinander e.V. mehr als 30 Personen an drei Tatorten in Magdeburg, darunter auch die Staatssekretärin für Integration Susi Möbbeck.Tag der Erinnerung 2021 - 1

In Dessau versammelten sich 45 Menschen an der Stele im Stadtpark und der Parkbank am Haupbahnhof, um Alberto Adrianos und Hans-Joachim Sbrzesnys zu gedenken, darunter Migrantenvertreter, Vertreter der Jüdischen und Islamischen Gemeinde, der Oberbrügermeister Kuras und demokratische Abgeordnete aus Stadtrat und Landtag.

In Halle-Neustadt gedachten 20 Personen an Jörg Danek, ab 13 Uhr lief dort eine Infoaktion des Multikulturellen Zentrums und der Gruppe Migrant Voices für Information und Empowerment der migrantischen Community im Kontext von Alltagsrassismus und rechter Bedrohung.

In Halberstadt läuft seit 13 Uhr eine Gedenkaktion an Helmut Sackers und Eberhart Tennstedt, 30 Personen gedachten bei der Aktion, die das Soziokulturelle Zentrum Zora, das Bündnis Bunter Harz und der Dachverein Reichenstraße mitorganisiert hatten.

Alle aktuellen Informationen auf twitter.com/warumadriano.