Tag der Erinnerung 2022

TdE22big

 

TdE22b

 

Tag der Erinnerung am 10.06.2022 in Dessau-Roßlau

Gedenken an den Mord an Alberto Adriano - Stadtpark Dessau - ab 14:00 Uhr

  • Dr. Robert Reck, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau

  • Emiliano Chaimite, ehemaliger Vertragsarbeiter aus Mosambik, Mitbegründer von Afropa e.V. (Verein für afrikanisch - europäische Verständigung e.V.) und des Dachverbandes sächsischer Migrantenorganisationen e.V. und heute Co-Geschäftsführer

  • Video-Rede der Kommission ehemaliger Vertragsarbeitender aus Maputo/Mosambik, die bis heute für die Auszahlung ihrer in der DDR erworbenen Löhne und Rentenansprüche kämpfen

Gedenken an den Mord an Hans-Joachlim Sbrzesny - Hauptbahnhof Dessau - ab 15:00 Uhr

  • Henriette Quade, Landtagsabgeordnete DIE LINKE. Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Innenpolitische Sprecherin, Sprecherin für antifaschistische Politik und für Migration, Asyl und Datenschutz

Die Veranstaltungen werden musikalisch durch die BandMientras Tanto“ gerahmt und von Dr. Heike Kanter moderiert. Die Teilnehmer*innen können mitgebrachte Blumen niederlegen.

 

Vorbereitungsgruppe „Tag der Erinnerung“:
# Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
# Beratungsstelle für Betroffene rechter Gewalt Anhalt/Bitterfeld/Wittenberg
# Salam Sachsen-Anhalt
# Stadt Dessau-Roßlau (Integrationsbüro)
# Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.

Koordination durch:
# Multikulturelles Zentrum Dessau e.V.

Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie:
Der Mindestabstand zwischen zwei Personen beträgt 1,5 m. Sollte dieser nicht durchgängig möglich sein, tragen alle Teilnehmer*innen eine Mund-Nase-Bedeckung.